Startseite
  Über...
  Archiv
  Fotografien
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


https://myblog.de/dreams.of.fierceness

Gratis bloggen bei
myblog.de





- Herzlich Willkommen -

"Zerr nicht so an mir!"
"Muss ich gar nicht, dass erledigst du schon selbst."

Ich bin von Anfang an blind gewesen. Blind für das was ist, blind für das was war
und blind für das was sein könnte. Und jetzt? Jetzt flieg ich im Sein umherr, versuch mich
verzweifelt irgendwo festzuklammern...

Ich habe mich verirrt - in lauter Bildern. Manche sind Grau und andere Bunt
Da ist sie nun die Wirklichkeit, die ich jenseits meiner Bilder schon längst
nicht mehr abbilden kann. Es ist zum schreien. Und des Rätsels - Lösung?

"Ich habe mich dazu entschieden mich nicht mehr auf desen Lösung zu konzentrieren!
Ohne Rätsel ist die Welt doch grau und fade. Sie schmeckt ranzig und abgestanden und
wirkt plötzlich so leer. Ich verstehe doch, was ich zum Leben brauche. Soll der Rest doch
in ewigen Illusionen und Träumereien elendig vereenden."

"Willkommen im Posierglamour!"

Diese Welt ist ein schlecht produzierter Sozialporno, zusammengesetzt aus dicken,
unbefriedigten und bis zum Anschlag vollgedrogten Menschen, die es nach Erlösung
aus ihrem Elend dürstet und die nicht verstehen, dass das Elend an genau den Punkten
auf sie wartet, an denen sie vergeblich versuchen ihm zu entfliehen.
In billigen Absteigen und Spelunken prügeln sie das letzte bisschen Würde aus ihrem
Geist heraus. Sie alle rennen diesem Scheusal der Neuzeit Namens "Ich-AG" hinterher,
das bereit ist alles in seinem Umfeld zu zerstören, das jemals real und wahrlich schön
sein könnte.
Lauter Meschen die versuchen durch Selbstprofilierung und Schönkörperei ihren Erfolg ganz
einfach zu erbumsen und am Schluss dastehen und sich ernsthaft fragen, wieso schon lange
nicht mehr alles in Ordnung ist. Ein trauriger und doch allzu wahrer Spiegel unserer Gesellschaft!
Ignoranz, entstanden aus Görenträumereien, schwachen Geistern, Selbstdarstellung und purem Egoismus.

Sie wirkt aufgekratzt, halbwahnsinnig und ist nicht mehr in der Lage Stille zu ertragen. Hilflose
Existenzen umhüllt von glänzenden Fassaden, die sich an armen Seelen ergötzen und diese, wenn
es dem Spaße dienlich ist, vor laufender Kamera in viel zu enge Korsagen pressen.

Was sie tatsächlich sehen, ist der trübe Glanz der Wirklichkeit. Junge Menschen, die sich für
ein wenig Ruhm und gänzlich noch geringerer Beachtung prostituieren um sich somit
in unsere zwangsfriedliche Gesellschaft einzufügen. Dem Allem wird durch den Industriezweig "Angst"
die Krone aufgesetzt! Womit treibt man Meschen am besten nach vorne?

"Dein Gequatsche macht mich wirklich depressiv, du nervst!"
"Danke, gleichfalls..."
13.7.11 23:59


- Da wundert sich was -

A: Ist da wer?

B: Da muss ja wer sein!

A: Wer ist da und wer spricht da so wunderbar?

B: Du findest das wunderbar?

A: Oh ja!

B: Kein Wunder!

A: Warum, Wunder sind doch schön?!

B: Kommt Wunder nicht von Wunsch?

A: Das kann ich dir jetzt auch nicht sagen! Aber lohnt es sich wirklich über Dinge Gedanken zu machen, die man noch nicht weiß oder niemals wissen wird?

B: Kein Wunder…

A: Was willst du damit sagen?

B: Kein Wunder eben!

A: Das verwirrt mich…

B: Wen wundert’s!

A: Hör auf damit!

B: Also Gut! Was für Vorstellungen hast du vom Leben? Was erwartest du?

A: Hach, ich will Glück, Geld und Liebe…Sachen die halt jeder will!

B: Hohe Ziele, die du da verfolgst.

A: Ja, aber ich bin von Natur aus Optimist. Weißt du, ich war schon als Kind so. Ich glaube noch an Wunder.

B: Also hast du die Vorstellung eines Wunders, das du erwartest? Und dann erhoffst du zu guter letzt, dass dieses Wunder deiner Vorstellung entspricht?

A: Wenn du das sagst…dann…stimmt das?

B: Wunder muss von Wunsch kommen…
(Zu sich selbst.)

A: Was meinst du?

B: Ich sagte: WUNDER MUSS VON WUNSCH KOMMEN!

A: Nicht schon wieder! Das Thema sollten wir einfach lassen.

B: Ich weiß, es ist nur…kein Wunder?

A: Und was willst du mir jetzt damit sagen?

B: Kein Wunder eben!

A: Du verwirrst mich schon wieder!

B: Oh Wunder, oh Wunder.
14.7.11 00:11


- Nur noch leer -

Seit gestern kreist in meinem Kopf die frage: " Wo bleiben eigentlich die verdammten Tränen? Du hättest längst weinen sollen!"

Fakt ist, bei mir passiert nichts mehr. Gar nichts!
Ich verletzte mich, ich verletzte andere - es passiert NICHTS!!!

Vorhin war ich in meiner neuen Wohnung und siehe da - ein winziger Anflug von Freude. Ein Funke, der genauso schnell erlischt wie er gekommen ist.
Auf dem Weg nach Hause, fällt mir auf, das ich den gesamten Tag noch nichts gegessen habe. Viel schlimmer finde ich in dem Moment allerdings, das ich den Hunger bis auf einmal gar nicht spürte. Zu sehr befand ich mich in meiner kleinen bunten Welt der Abenteuer. Einer der wenigen Plätze, die es schaffen mir ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit zu vermitteln, ohne etwas im Gegenzug von mir zu verlangen.

Gefühle wie Liebe, Hass, Geborgenheit oder Schmerz müssen genährt werden. Nur was ist wenn die Speißekammer leer ist? Was geschieht dann? Kommt jemand der sie wieder vollpackt und sie einem Stück für Stück auf dem Silberteller serviert?

Früher war ich ein "Menschenkenner". Ich konnte anhand der Mimik, der Gestik oder des Blickes viel über den Mensch, der da vor mir steht sagen. Heute besitze ich diese Fähigkeit kaum noch. Ich schaue die Menschen an, aber alle sehen für mich gleich aus. Keiner sticht mehr heraus mit dem was er tut, mit dem was er sagt oder eben mit dem, was er vorgibt zu denken. Ich kann die Blicke nicht mehr lesen, weiß nicht mehr was sie mir sagen. Ich kann die Mimiken nicht mehr durchschauen und die Gestiken nicht mehr deuten. VERDAMMT, HABE ICH DIE SCHNAUZE VOLL!!!

Und noch etwas ist seit gestern anders. Ich mache mir das erste Mal wirklich Sorgen um meinen derzeitigen Zustand und hatte, zum ersten Mal seit langem, wieder das Gefühl wirklich "krank" zu sein.

Hoffentlich erlischt dieser Funke.....
16.7.11 23:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung